Sie sind hier: Startseite // Revierbeschreibungen // Revier Schönbühel

Revier Schönbühel

Revier Donau Schönbühel 1/9 a

Revier Donau Schönbühel 1/9 a

Link zu Youtube Video
http://www.youtube.com/watch?v=g_xU_2Bx-M8
Donau , rechtes Ufer mit Altarm, Länge ca 5,5 km

Fischbestand:
Barbe ,Nase und weitere WeißfischartenKarpfen,Zander,Hecht, Waller Huchen undbeinahe alle weiteren heimischen Fischarten.
Obere Grenze Teinbachmündung ( Hub ca 500 m stromabwärts der Pielachmündung), untere Grenze mit Tafel gekennzeichnet ca „200 m oberhalb der Landspitze des Altarms zwischenSchönbühel und Aggsbach Dorf.
Das ist ist eine der letzten freifließenden Abschnitte der österreichischen Donau.
Ausgedehnte Schotterbänke und die teils kräftige Strömung bieten hier allen Kieslaichern einen optimalen Lebensraum.
In diesen Revier ist ein nennenswerter Huchenbestand vorhanden.
Huchen werden auch regelmäßig besetzt

Das betreten des eingezäunten Schloßgartens ist ausnahmslos VERBOTEN!

Beschränkungen:
Vom 01.03-31.05 des Jeweiligen Jahres ist das Fischen auf den Raubfisch(Spinnfischen und Köderfisch) in Allen Revieren Verboten.
Maximale Entname 2 Edelfische und 5 Barben oder Nasen pro Tag ( andere Weißfische keine Beschränkung) max. 1 Huchen pro Jahr (Brittelmaß 80 cm).2 Ruten erlaubt.( 20 Stück Raubfische pro Jahr )
Nachtfischen für Jahreskarten ganzjährig
Lizenzausgabe:
WSFV Pock Gerhard (Obmann) Tel. 0664/4934646
WSFV Gärtner Franz Melk (Schriftführer) Tel.0664/3365121
WSFV Günter Gerhard St Pölten ( Kassier) 0664/1113809


Angelsaison:
01.01.-31.12
Achtung :
Nach Besatz im Oktober oder November ist der Raubfisch 10 Tage im Altarm gesperrt .

Altarm Schönbühel Donau Schönbühel Donau Schönbühel
Insel Schönbühel Kloster Schönbühel Altarm Schönbühel
   
Schloß Schönbühel